Das Ohr am Bürger, darauf legt der FDP-Abgeordnete Daniel  Karrais großen Wert. Jetzt nahm er die seit Jahresbeginn geltende Kassenbonpflicht zum Anlass, um in der Bäckerei Rumez in Aichhalden mit den Bügern/Kunden ins Gespräch zu kommen. Begleitet wurde der rührige Wahlkreisabgeordnete von Bäckerobermeister Daniel Link, Vorsitzender der Bäckereiinnung Tuttlingen-Rottweil. Seinen Verkaufsdienst nützte Karrais um mit den „Rumez-Kunden“ ins Gespräch zu kommen. Egal oben Kauf von Kuchen, Butterbrezeln, süßen Stückchen oder Brot, die meisten Kunden wollten keinen Kassenbon mitnehmen. So füllten sich Minute auf Minute die Brotkörble mit Kassenbon und am Ende war ein halber gelber Sack voll mit unnötig herausgegebenem Papier. Die FDP hat dazu eine klare Position unterstrich Daniel Karrais: „Wir sind für eine Bagatellgrenze von 10 €, unter der es keine Pflicht zum Ausdruck des Bons geben soll“. Dem pflichtete auch Daniel Link zu: „Im Durchschnitt beträgt der Einkauf in Bäckereien 3,50 €. Mit dem FDP-Vorschlag wäre uns schon gedient.“

s://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.aichhalden-keiner-moechte-einen-beleg-fuer-zwei-brezeln.a3b147d3-4402-4816-b296-8d3e33397f44.html?fbclid=IwAR1obHJc5g_iHXKjH9pHMiQqQM2vrM

Text zum Bild: Neben zahlreichen Kunden ließ sich auch Bürgermeister Michael Lehrer vom FDP-Landtagsabgeordneten bedienen und einen Kassenzettel aushändigen.         Foto: FDP